Kurz berichtetLokales

Landrätin Zinnecker besucht EPT und MK in Buching

Adäquate Breitbandverbindung hat oberste Priorität

Bei ihrem Besuch der Unternehmen EPT und MK Zerspantechnik in Buching hat sich Landrätin Maria Rita Zinnecker persönlich ein Bild von der Leistungskraft der Ostallgäuer Wirtschaft gemacht. „Diese Unternehmen stehen beispielhaft für die hohe Innovationskraft und den Fleiß der Wirtschaft im Landkreis.“ Man könne die Wirtschaft nicht nur vom Schreibtisch aus fördern, man müsse auch vor Ort sein, so Zinnecker.

Ihre Wurzeln hat die Firma EPT in Buching, das Geschäftsfeld des 1973 von Bernhard Guglhör gegründeten Familienunternehmens ist aber mittlerweile die ganze Welt. EPT („Elektronische Präzisions-Technik“) stellt mit weltweit rund 800 Mitarbeitern elektrische Steckverbinder für Automobilelektronik, Telekommunikation und Industrieautomation her. Firmengründer Bernhard Guglhör und dessen Sohn Thomas, der gemeinsam mit Bruder Claus die Geschäfte führt, stellten der Landrätin, Halblechs Bürgermeister Johann Gschwill und dem Landkreis-Wirtschaftsreferenten Peter Däubler nach einer kurzen Präsentation auch die Arbeit am Standort Buching vor. Zinnecker zeigte sich beeindruckt von der Technologie und von der großen unternehmerischen Leistung: „Unternehmen wie EPT und MK geben den Menschen hochklassige Arbeitsplätze und sichern so den hohen Lebensstandard in der Region. Sie sind das Rückgrat unseres Landkreises.“

In unmittelbarer Nähe zu EPT befindet sich das noch junge Unternehmen MK Zerspantechnik. Landrätin Zinnecker bekam bei ihrem Besuch von Firmengründer Markus Köpf einen genauen Überblick über seine Firma: MK Zerspantechnik stellt in Buching mit 27 Mitarbeitern und einem modernen Maschinenpark Präzisions-Frästeile unter anderem für Medizintechnik her. Zinnecker erfuhr beim Firmenrundgang nicht nur Fakten über die im Bau befindliche neue MK-Produktionshalle, sondern auch, wie sehr sich MK eine adäquate Breitbandverbindung wünscht. „Das ist ein Thema mit oberster Priorität“, sagte Zinnecker und versprach, sich gemeinsam mit den Kommunen für bessere Verbindungen einzusetzen. Die Vertreter beider Unternehmen zeigten sich sehr erfreut über den Besuch der Landrätin und betonten, wie sehr sie den engen Kontakt schätzen.

Text· Bild: Lao

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close