Essen & TrinkenLeben

Nicht nur ein Café

Die Bäckerei Brunners setzt auf Handarbeit – Und das schmeckt man

Manch einer würde vielleicht denken, im Café Brunners in Füssen in der Reichenstraße gäbe es nur Backwaren, Kuchen und kleine Snacks… Falsch gedacht! Denn auch mittags kann man hier zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten genießen, die mit sehr viel Geschmack von Marianne Brunner zubereitet werden.

Bei dem vielfältigen Angebot an Mittagsgerichten im Café Brunners in Füssen ist für jeden Geschmack etwas dabei: Es gibt zwei Sorten Nudeln, Penne und Spaghetti, die mit unterschiedlichen Soßen kombiniert werden können, außerdem Kässpatzen, Chili, Gulasch und immer wechselnde Suppen oder Eintöpfe. All das kocht Marianne Brunner selbst. „Ich habe immer schon gerne gekocht“, erzählt sie, während sie den Staudensellerie klein schneidet. „Staudensellerie gibt der Soße einen ganz besonderen Pfiff. Und Chili Schoten gehören auch unbedingt rein“, erklärt sie nebenbei. Das Kochen nimmt bei Marianne Brunner einen ganz besonderen Stellenwert ein. Qualitativ hochwertige Produkte gehören dazu, „denn wenn ich keine guten Produkte habe, kann ich auch nichts G´scheides draus machen!“, ist sie überzeugt.

Vor allem die mediterrane, italienische Küche hat es ihr angetan. „Als ich jung war, bin ich nach Sizilien gereist und habe gesehen, dass dort die Tomatensauce stundenlang eingekocht wird. Deshalb schmeckte sie so herrlich!“, erinnert sie sich. Weil sie von der Soße so begeistert war, kocht sie selbst die Tomatensauce für das Café Brunners lange ein, so kann sich der Geschmack optimal entfalten. Auch für ihre Bolognese-Sauce verwendet sie ausschließlich frisches, hochwertiges Fleisch und Gemüse, ganz nach ihrer eigenen Rezeptur. Die Feinschmeckerin experimentiert so lange herum, bis sie der Geschmack überzeugt. Dann wird alles in ihrem Rezeptbuch aufgeschrieben. So ist garantiert, dass die Saucen und Gerichte immer den gleichen guten Geschmack beibehalten. „Für immer ist das natürlich nicht. Ich bin immer offen für Neues, und das probiere ich dann aus“, so Marianne Brunner.

Auch die Kässpatzen hobelt Marianne Brunner selbst. „Die sind einfach besser als fertige“, ist sie sich sicher. Zubereitet werden sie dann mit einer ganz bestimmten Käse-Mischung. Den Käse hierfür bekommt die Bäckerei von der Sennerei Lehern aus Hopferau. Der Kunde weiß also bei jedem Gericht, woher die Produkte kommen und unterstützt regionale Betriebe.

Die Bäckerei Brunner ist ein Familienbetrieb, was auch Marianne Brunner wichtig ist. So ist auch ihre Nichte Isabella bereits mit von der Partie. Denn die ist der größte Fan ihrer Tante und deren Gerichten. „Meine Bolognese-Sauce und das Gulasch liebt sie ganz besonders“, schmunzelt sie. Überzeugen kann sich von Marianne Brunners Kochkünsten jeder selbst, und eines sei vorab verraten: Es lohnt sich!

Text : Katja Sontheim · Bild (1): Sabina Riegger

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"