LokalesWirtschaft

Sichtbare Veränderungen

„Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt.
Der andere packt sie kräftig an und handelt“
Johann Wolfgang v. Goethe

Anpacken und Handeln. Eine Devise, die den langjährigen Gastronom genau genommen sein ganzes Leben begleitet und ihm seinen Erfolg in unterschiedlichsten Bereichen zukommen lässt. Mal ganz leise im Hintergrund, manchmal auch offensichtlich und etwas lauter, agiert Uli Pickl immer wieder aufs Neue und erschafft unsichtbare und sichtbare Veränderungen.

Diesmal waren es sichtbare Veränderungen, die der Betreiber des Haus Hopfensee in Angriff nehmen wollte. Nachdem in den vergangenen Jahren das Hauptaugenmerk bei der Modernisierung von Kühltechnik und Küche lag, standen jetzt Toilettenanlagen im Untergeschoß mit Neuregelungen der Fluchtwege und das Restaurant für eine Grundsanierung zur Debatte.

FA_03_14_Hopfensee02Dazu hatte Uli Pickl jeweils mehrere Vertreter jeder Stadtratsfraktion nach Hopfen eingeladen, um die Notwendigkeit aller anstehenden Umbaumaßnahmen vorab einvernehmlich zu klären. Ein einstimmiger Beschluss aller Beteiligten war für ihn von größter Bedeutung und wurde zu seiner Zufriedenheit auch erfüllt.

Somit stand dem Vorhaben nichts mehr im Wege und die Bauarbeiten konnten beginnen. Durch eine äußerst gute Zusammenarbeit städtischer Angestellter, dem Kämmerer, Stadtrat und letztendlich ihm selber, gelang es dem gesamten Team, das Projekt innerhalb kürzester Zeit zu verwirklichen. In gerade mal vier Wochen erhielt das Haus Hopfensee ein frisches Design. Zeitgemäß und sehr ansprechend. Natürliche moderne Farben und ein klares geradliniges Design verleihen den hellen Räumlichkeiten des Restaurants eine wohltuende Atmosphäre, die sich in liebevoll gestalteten Details im gesamten Bereich wiederspiegelt.

Insgesamt 450 Gäste finden einen Platz, wenn der Saal für große Veranstaltungen mit zum Restaurant dazu genommen wird. Die variablen Abtrennungsmöglichkeiten ermöglichen es dem Chef des Hauses, verschiedenste Bedürfnisse individuell abzudecken. Große Firmenevents, Hochzeiten und Tagungen finden ebenso ausreichend Platz wie kleinere Feiern im festlichen Rahmen. In Verbindung mit seiner kreativen und vielfältigen Küche, wo ausschließlich regionale Produkte für die Zubereitung feinster Gerichte zum Einsatz kommen, wird jeder Anlass zu einem besonderen und unvergesslichen Erlebnis.

Für Uli Pickl war der große Veranstaltungssaal mit der vorhandenen Bühne damals ein entscheidendes Kriterium, das Haus zu übernehmen. Hier konnte er seinen leidenschaftlichen Beruf als Koch und sein größtes Hobby, Theater zu spielen, perfekt miteinander kombinieren. Eine eigene Bühne zu haben und darauf selbstgeschriebene Theaterstücke inszenieren, war mitunter immer schon Ulis großer Traum, den er sich mit der Übernahme der Lokalität am 1. März 1996 erfüllen konnte. Vor sechzehn Jahren gründete er „Uli Pickls Hopfenseebühne“, seither steht er jährlich mit seinem hervorragenden Theaterensemble und einem abwechslungsreichen Programm auf „seiner Bühne“ und begeistert zahlreiche Zuschauer.

Mit der Übernahme des Haus Hopfensee hat der mittlerweile stolze Großvater optimale Rahmenbedingungen für die Verwirklichung seiner Ziele vorgefunden. Zufriedenheit und Dankbarkeit prägen seine innere Haltung gegenüber dem Leben. Eigene bewegende Erfahrungen veranlassen Uli Pickl stets zu wohltätigem und gemeinnützigem Engagement, sei es sein Projekt Little Smile, die Mitgliedschaft im Füssener Stadtrat oder zahlreiche Benefizveranstaltungen  vergangener Tage. Hauptsache, er kann damit etwas Gutes bewirken und hilfsbedürftige Menschen unterstützen. Des Fleißes müde ist der 63-Jährige noch lange nicht, jetzt, wo sein Restaurant endlich in sichtbar neuem Glanz erstrahlt. Außerdem hat er gerade neue Kochjacken bestellt, die noch aufgetragen werden müssen und so Kochjacken halten schon ein paar Jahre, lacht er verschmitzt.

Text: Tanja Hiebsch · Bilder: Sabina Riegger

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close