LokalesWirtschaft

MEHRwert erzielen mit Home Staging

Was beim Autoverkauf längst üblich ist, sollte man beim Verkauf einer Immobilie erst recht anwenden. Putzen, Schäden ausbessern und kleine Investitionen in eine attraktive Innengestaltung zahlen sich beim Verkauf in Zeit und Geld aus. In Schweden, England und den USA ist das sogenannte „Home Staging“ – die professionelle Aufbereitung einer Immobilie für den Verkauf – längst Standard und boomt. In unserer Region ist das „Homestaging“, wie es in englischer Sprache genannt wird, erst seit etwa fünf Jahren im Kommen.

Der erste Eindruck zählt!

Das Prinzip „Das Auge isst mit“, gilt nicht nur in der Küche. Das „Servieren“ und „Präsentieren“ ist besonders wichtig, denn der erste Eindruck zählt gerade auch beim Immobilienkauf! Die RE/MAX-Immobilienmakler – Marion Gehrig und Herbert Fickert – aus Füssen, wenden Home Staging seit mehr als einem Jahr bei der Verkaufsvermittlung von Wohnungen und Häusern an. Marion Gehrig hat hierzu eine Ausbildung zur professionellen „Home Stagerin“ bei der DGHR (Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign) erfolgreich absolviert. Home Staging hilft, die Immobilie im „richtigen Licht“ zu präsentieren. „Der Kauf einer Immobilie ist in erster Linie eine emotionale Entscheidung. Schon beim Betreten einer Immobilie entscheidet bei den meisten Interessenten das Bauchgefühl. Umso wichtiger ist es daher, eine Immobilie ansprechend aber dennoch neutral zu präsentieren“, erklären die beiden Makler.

FA_03_14_Homestaging01Lediglich zwei von zehn Menschen können vor ihrem geistigen Auge Räume mit einer anderen als der vorhandenen Einrichtung sehen. Außerdem lassen sich potentielle Käufer von zu vielen persönlichen Dingen des Vorbesitzers abschrecken. Sie wollen nicht das Zuhause des Vorbesitzers kaufen, sondern das Haus, in dem sie sich ihre eigene Zukunft vorstellen können. Man spricht daher beim Home Staging oft von „Entpersonalisierung“.

Wenn Marion Gehrig eine Immobilie – bewohnt oder unbewohnt – aufbereitet, achtet sie auf die Atmosphäre des Raumes, die Lichtverhältnisse und vorhandene Farben. Erst danach sucht sie das passende Mobiliar, entsprechende Dekoration und Accessoires aus. „Wir haben einen eigenen Fundus an Mobiliar, Lampen, Kissen, Decken und Deko-Artikel, welchen wir verwenden. Bei offensichtlichen Schäden werden Handwerker zu Rate gezogen und die Schäden, wenn möglich, auch behoben. Etwas zu kaschieren verstößt gegen den Ehrenkodex der DGHR, diesem bin ich als Mitglied verpflichtet“, so Marion Gehrig. Gerade bei Immobilien, die lange Zeit als unverkäuflich galten, kann Home Staging Wunder wirken. Mit messbarem Erfolg, sagt die Gesellschaft für Home Staging und Redesign (DGHR): Professionell in Szene gesetzte Objekte verkauften sich erstens schneller und zweitens zu einem besseren Preis!

Der erste Eindruck zählt! Vergleichbar mit dem ersten Date: Auch hier investieren wir in unser gutes Aussehen, um uns von unserer besten Seite zu präsentieren!

Nutzen Sie die KOSTENFREIE ERSTBERATUNG „Home Staging“,
inklusive kostenfreier Bewertung Ihrer Immobilie (RE/MAX) –
Rufen Sie einfach an unter 0 83 62 / 8 83 82 85

RE/MAX ImmoPartner                              Wohnfühl-Idee homestaging
www.remax-immopartner.de                   www.remax-fuessen.de
Herbert Fickert                                          Marion Gehrig
Tel.: +(49)163/392 28 77                         Tel.: +(49)179/512 38 70
Email: herbert.fickert@remax.de             Email: info@wohnfuehl-idee.de

Kemptener Straße 16 – 87629 Füssen · Tel.: +(49)8362/883 82 85

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024