Menschen

„Back to the Roots“

Jan Ammann auf seiner Frühjahrstournee in Füssen

Jeder, der das Musical „Ludwig²“ gesehen hat, wird sich an ihn erinnern: Jan Ammann, unser „König Ludwig“. Hier im Allgäu bleibt er unvergessen, der Mann, der inzwischen zu einem der größten Musicalstars Deutschlands geworden ist. Im Frühjahr 2014 ist er mit seiner aktuellen Konzert-Tournee „Musical“ wieder in Füssen, im Festspielhaus, dem Ort, an dem sozusagen seine Karriere begann.

Schon das ganze Jahr über tourte Jan Ammann durch die verschiedensten Städte. Insgesamt gab er letztes Jahr 82 Konzerte. Auch nächstes Jahr wird es nicht weniger stressig für den Künstler werden. Mit seiner noch laufenden Konzerttour „Musical“ und seiner parallel laufenden Solotournee „Farbenblind“ kommt wieder eine Menge Arbeit auf ihn zu. „Mir war es sehr wichtig, im Rahmen meiner Konzerttour auch in Füssen im Festspielhaus aufzutreten! Es freut mich jedes Mal zu hören, wie das Publikum schon bei den ersten Tönen der Ludwig-Lieder zu jubeln beginnt!“ Dieses Mal sind neben seinem neuen Programm „Musical“ auch seine „Special Guests“ Andreas Bieber, Carin Filipcic und Michaela Schober und seine 5-köpfige Band wieder mit im Gepäck.

Diese haben für den stimmgewaltigen Bariton wegen seiner Liebe zur Live-Musik eine besondere Bedeutung: „Live Konzerte sind einfach toll. Es ist so interessant, wenn auf der Bühne die Person im Vordergrund steht, man sich also nicht hinter der Rolle verstecken kann. Dazu kommt noch die sogenannte ‚4. Dimension‘, der ständige Kontakt zum Publikum, welche fordert und fördert zugleich“. Bestehend aus mehreren Musical-Blöcken mit jeweils circa vier bis fünf Songs aus einem Musical, wird der ehemalige „Ludwig“-Darsteller bei jedem Konzert wieder aufs Neue gefordert: „Zuerst dachte ich mir: Okay, das habe ich alles schon einmal gemacht! Doch als wir unser Programm fertig zusammengestellt hatten, merkte ich schnell: Ich muss einen Klopper nach dem anderen singen!“ Und bei riesigen Musicalerfolgen wie „Tanz der Vampire“, „Rebecca“ oder „Ludwig²“, ist der Umfang gewaltig. Doch der Aufwand lohnt sich, da gerade dieses spannende „Blöcke-System“ bei den Zuschauern überaus gut ankommt. Und was ist der Sinn dahinter? „Es ist ganz einfach“, erklärt Jan Ammann, „man muss sich bei einer Konzert-Tour perfekt in die verschiedenen Rollen hineinversetzen können. „Wer mehrere Lieder aus einem Werk  hintereinander singt, ist gefühlstechnisch dazu in der Lage, viel tiefer in eine Rolle einzutauchen.“ Der Musicalstar singt am liebsten seine persönlichen Musicalhighlights. Und mit genau diesen Highlights möchte er am 22. März 2014 ab 20 Uhr auch Füssen zum wiederholten Male in die Welt der Musicals entführen.

Informationen zum Ticket-Vorverkauf unter www.soundofmusic-concerts.de

Text: Jessica Schwarz · Bild: Sven Ademi

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024