Kurz berichtetLokales

Kläranlage in Nesselwang geht in Betrieb

Keine Überschreitung der Baukosten

Die bestehende Kläranlage Nesselwangs wurde 1983 als biologische Abwasserreinigungsanlage in Form eines Scheibentauchkörpers mit nachgeschalteten Trommelfiltern und einer getrennten aeorb-thermophilen Schlammbehandlung errichtet. Die Zielsetzung war bisher der Abbau der organischen Verbindungen und der Phosphorverbindungen im Abwasser. Diese Aufgabe konnte die Anlage über viele Jahre zufriedenstellend durchführen.

Die aktuellen Forderungen für eine ordnungsgemäße Abwasserreinigung nach den neuesten technischen Umweltstandards, insbe-sondere nach weitergehender Stickstoffelimination waren mit der vorhandenen Anlage nicht mehr zu erfüllen. Aus diesem Grund wurde die wasserrechtliche Erlaubnis für die bestehende Anlage nur noch befristet erteilt, verbunden mit der Auflage, die bestehende Kläranlage zu erneuern und entsprechend umzubauen und umzurüsten.

2012 konnte dann endlich begonnen werden. Die Baumaßnahmen umfassten im Wesentlichen eine Belebungsanlage im Aufstaubetrieb, einem Zulauf- und Ablaufpufferspeicher, sowie einer Ablaufmessstation, der Erneuerung der elektrotechnischen Ausrüstung, der Schlammbehandlungsanlage und der Anpassung der Außenanlagen. Die hierfür veranschlagten Baukosten in Höhe von 3 Millionen Euro wurden nicht überschritten.

Der Markt Nesselwang verfügt jetzt wieder über eine Kläranlage auf neuesten technischen Stand und kann aufgrund der Reduzierung der ökologischen Belastung des Gewäs-sers einen bedeutenden Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Text: FA

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close