Fit & WellLeben

Alles für ein schönes Aussehen

„Body und Style“ – das neue Kosmetikstudio in Füssen überzeugt

Seit Anfang Dezember ist es soweit. Die letzten Utensilien und Möbel sind endlich eingetroffen und bereit für die ersten Kunden des neuen Kosmetiksstudios „Body Style“ in Füssen. In stilvoller Einrichtung bietet die Inhaberin Nadja Schwaiger ein breit gefächertes Angebot an verschiedenen Produkten und Leistungen an.

Zu ihrem Angebot zählen unter anderem Wimpernverlängerungen, auch „Extensions“ genannt, sowie das „Sugaring“. Das ist eine besondere Haarentfernungsmethode, bei der die Haarwurzeln schon ab 2 statt den gewohnten 5 mm entfernt werden können und das sogar mit weniger Schmerzen als bei der herkömmlichen Methode.

Ein Jahr lang besuchte die gelernte Krankenschwester eine renommierte Kosmetikschule in München. Gemäß nach ihrem Motto „ganz oder gar nicht“, entschloss sie sich nach sieben Jahren Erfahrung als Nageldesignerin nun ganz in die Selbständigkeit zu gehen und das mit einer fundierten Ausbildung. Als examinierte Krankenschwester bringt sie viel Erfahrung in Bereichen wie Anatomie, Dermatologie und nicht zuletzt auch in der Ernährung. Ihr medizinisches Fachwissen ermöglicht ihr, zum Vorteil des Kunden eine ehrliche und effektive Beratung.

„Für mich ist Sinn und Zweck der Kosmetik, die Natürlichkeit der Haut beizubehalten und sehe sie als Teil der Körperpflege an“, meint die Kosmetikerin. Nadja Schwaiger arbeitet überwiegend mit einer sehr hochwertigen und reinen Wirkstoffkosmetik aus Aloe Vera von der Firma Tratz aus Peisenberg und sieht die Zusammenarbeit mit dem Hersteller als kleinen Glücksgriff für die Zukunft. „Diese für jeden erschwingliche Kosmetiklinie eignet sich beispielsweise hervorragend zur Aknebehandlung und steht nicht nur den Damen sondern natürlich auch den Herren zur Verfügung“, so Nadja Schwaiger. Als Nageldesignerin hat sich die junge Frau mittlerweile einen guten Ruf erarbeitet. „Ich sehe etwas nie als hundertprozentig fertig an. Ich möchte immer etwas dazu lernen und für neue Produkte und Techniken offen sein. Wichtig ist, immer am Ball zu bleiben, um nie auf der Stelle treten zu müssen,“ sagt die Nageldesignerin für die bevorstehende Zeit. Ihre Kunden danken es ihr, wenn Sie mit einer Airbrush- oder One Stroke Technik auf ihren Fingenägel das Kosmetikstudio verlassen dürfen.

Text: Sabina Riegger
Bild: Felix Schmid

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!