Kurz berichtetLokales

Die Dokumentation zum Film

Gesprengte Ketten

Füssen. Vielen jungen Menschen wird Gesprengte Ketten, oder der Originaltitel „The Great Escape“ nicht mehr viel sagen. Es handelt sich dabei um einen Film aus den 60er Jahren, in welchem alliierte Kriegsgefangene aus einem Konzentrationslager ausbrechen wollen. Der Film war für einen Golden Globe und einen Oscar nominiert. Anlässlich des 50. Jahrestages haben es sich der englische Regisseur Don J. Whistance und sein französischer Kamaramann zur Aufgabe gemacht, eine Dokumentation über die Original „Locations“ zu drehen. Und eben diese Drehorte befinden sich hier bei uns im Allgäu. Beispielsweise wurde eine Szene in der Franziskanergasse in Füssen gedreht. In dieser Szene wird der Hauptdarsteller Steve Mc Queen von einem Schornsteinfeger an der Flucht gehindert, weil er ihn mit einem Fahrrad niederstreckt. Don versucht dabei nicht einfach nur den Drehort herauszufinden, er will auch noch genau das Bild einfangen, wie es 1963 auf den Kinoleinwänden zu sehen war. Und dies ist aufgrund der großen Zeitspanne sehr schwierig, da sich einiges verändert hat. Straßen heißen anders, Bäume wurden gefällt oder etwa Häuser neu erbaut, doch er lässt sich von solchen Kleinigkeiten nicht abschrecken.

Text · Bild: Thomas Linder

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024