Kurz berichtetLokales

Eröffnung des Montessori-Kinderhauses in Schwangau

Schwangau.     Schon im Oktober vergangenen Jahres war das Montessori Kinderhaus nach dreimonatiger Bauzeit in die neuen Räume am Ehberg in die ehemalige Praxis von Dr. May in der Nähe der Therme umgezogen. Durch viel Eigenleistung und zahlreiche Spenden und die großzügige Unterstützung der Gemeinde Schwangau konnte der gelungene Umbau beim Tag der offenen Tür nun der Öffentlichkeit präsentiert werden. Dabei wurden die Räumlichkeiten vom Schwangauer Diakon Wolfgang Brödner gesegnet. Diese Gelegenheit nutzten viele Interessierte, um sich über die Montessori-Pädagogik aus erster Hand zu informieren. Mit einem Infostand war auch die Montessori-Schule aus Halblech vertreten. Leiterin Yvonne Strauß, Erzieherin Sabine Knabl und die Vorstände Petra Pfau und Thomas Nedved freuen sich über ihr neues Domizil und erläuterten den Besuchern an Beispielen, wie die Kinder nach dem Motto: „Hilf mir, es selbst zu tun“ individuell gefördert werden. Das Montessori Kinderhaus ist ein staatlich anerkannter Kindergarten mit einer Gruppe von 25 Kindern im Alter von ca. 3 bis 6 Jahren. Zweimal wöchentlich besteht die Möglichkeit an einem warmen Mittagessen teilzunehmen, das vom Gesundheitshotel Steiger geliefert wird.

Text · Bild: Manfred Sailer

Verwandte Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024