LokalesWirtschaft

20 Jahre Mahler – Mode für Männer in Füssen

„Eine Hose ohne Gürtel ist wie ein Auto ohne Felgen“

Füssen.    „Damals sind wir wirklich aus allen Nähten geplatzt“ erinnert sich Andreas Mahler an das Jahr 1991 und die Anfänge seines Herrenmodegeschäfts in der Ritterstraße. Bereits damals gab es bei Mahler – Mode für Männer alles, was Mann braucht, um gut auszusehen: Von der légèren Jeans bis zum feinen Zwirn. Vom sportlichen T-Shirt bis zum schicken Hemd. Von der Socke bis zum Schal. Und das damals auf nur 50 Quadratmetern. Über 20 Jahre sind seitdem vergangen und die Zeit hat viele Veränderungen mit sich gebracht. Nur die kompetente und freundliche Beratung von Inhaber Andreas Mahler und seinem Team ist in dieser Zeit immer konstant geblieben.

Angefangen hat alles in dem kleineren Teil des heutigen Geschäfts in der Ritterstraße. „Im großen Geschäftsraum befand sich damals noch ein Kurzwaren- und Handarbeitsgeschäft“, erzählt Andreas Mahler. Als diese Räumlichkeiten frei wurden, bot sich dann endlich die Gelegenheit, die Geschäftsräume zu erweitern. „Das war wirklich dringend notwendig, denn durch unser großes Sortiment hatten wir extreme Platzprobleme. Aber irgendwie haben wir es doch geschafft“, erinnert er sich an stapelweise Jeanshosen auf dem Boden.

Einkaufen in entspannter Atmosphäre

Insgesamt sechs Mal wurde Mode Mahler in den letzten 20 Jahren umgebaut. Zum letzten Mal im Jahre 2009. Heute präsentiert sich das Herrenmodegeschäft großzügig, offen und hell. Warme Farben und rustikales Holz kombiniert mit modernen Elementen und raffinierter Beleuchtung sorgen nun für  Wohlfühlambiente. Auf einer Ladenfläche von 140 Quadratmetern kann Mann hier bei einer Tasse Kaffee oder einem Espresso in gemütlicher und entspannter Atmosphäre einkaufen.
„Uns ist es wichtig, dass sich unsere Kunden bei uns wohl fühlen. Sie sollen sich Zeit nehmen, sich in Ruhe umschauen und probieren, denn nur so macht einkaufen auch Spaß“, weiß Andreas Mahler.

Beratung als A und O

Zusammen mit seiner Schwester Bettina Lang und seiner langjährigen Mitarbeiterin Silvia Frey, die schon seit über 16 Jahren zu Mode Mahler gehört, steht er seinen Kunden jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, denn Beratung ist für Andreas Mahler das A und O. „Viele Männer gehen nicht gerne zum Einkaufen, was meistens daran liegt, dass sie nicht wissen, was sie wollen oder was ihnen steht“, so der Modefachmann. Besonderen Spaß machte es ihm deswegen, gerade solchen Männer beim Einkauf zu helfen. Die Individualität des Einzelnen zu beachten ist für ihn und sein Team dabei essentiell. „Die Kleidung und Farbwahl muss typgerecht sein. Es hilft nichts, wenn man jemanden verkleidet, er dann am Ende nach Hause geht, die neuen Teile in den Schrank hängt und niemals trägt. Das ist nicht Sinn und Zweck der Übung“, erklärt Andreas Mahler. Beratung und Service, den Kunden aus Kempten und auch Urlauber sehr schätzen und deswegen immer wieder gerne bei Mode Mahler einkaufen.

Immer die neuesten Trends

Um seinen Kunden immer die neuesten Trends anzubieten, stehen für Andreas Mahler und sein Team insgesamt vier Messebesuche auf dem Jahresprogramm. Auf den Fachmessen in Berlin und Florenz informieren sie sich über die neuesten Trends aller namhaften Hersteller.
Marken sind für Andreas Mahler deswegen aber kein Muss. „Welche Marken in unser Sortiment kommen, entscheiden wir nicht nach Namen, sondern nach dem, was uns gefällt“, erklärt Andreas Mahler. So finden neben Marken wie Armani, Luis Trenker, Lagerfeld, Diesel oder Roy Robson auch immer wieder neue, junge Designer ihren Weg in die Regale von Mode Mahler.

Spezial-Service

Etwas ganz Besonderes ist der Spezial-Service, den Herrenmode Mahler seinen Kunden bietet. „Berufsbedingt haben viele Männer einfach keine Zeit, in Ruhe einkaufen zu gehen. Deswegen stellen wir beispielsweise ein kleines Sortiment oder gerne auch Komplettlösungen zusammen und bringen sie nach Hause. Die Kunden können dann in Ruhe zwei Tage lang probieren und auswählen“, erklärt Andreas Mahler. Auch Termine nach den offiziellen Geschäftszeiten sind nach Absprache immer möglich.
Auch beim unbeliebten Schrankausmisten hilft das Mode-Mahler-Team gerne: „Nach Terminvereinbarung kommen wir zu unseren Kunden nach Hause  und kümmern uns mit ihnen gemeinsam um die so genannten Kleiderschrank-Leichen“.
Ein mit Sicherheit nicht alltäglicher Rund-um-Service, der Andreas Mahler als das auszeichnet, was er ist: ein Mann, der seine Berufung zum Beruf gemacht hat.

 

Text · Interview: Martina Knöpfler
Bilder: Sabina Riegger (1), privat

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close