LebenSport & Freizeit

Schulklassen haben kostenlosen Eintritt

Naturfilmtage im Tannheimer Tal laufen wieder an

Tannheimer Tal.    Die Naturfilmtage im Tannheimer Tal waren letztes Jahr ein Erfolg. Über 1.000 Besucher kamen an den neun Tagen, um sich die Natur- und Tierdokumentationen anzuschauen. Neun sehr interessante Filme, die weltweit prämiert waren, fanden ein dankbares Publikum. Christian Herrmann, Regisseur. Produzent und Organisator der Filmtage, hatte sich ein Ziel gesteckt, das auch erreicht wurde. Dieses Jahr soll es nicht anders werden, ganz im Gegenteil. Die Organisatoren erhoffen sich mehr Zuschauer für ein Festival, das bestens im Tannheimer Tal aufgehoben ist. Vom 1. bis zum 9. Oktober werden auch dieses Jahr neun Filme gezeigt und erstmals zwei Diashows, die im Haldensee und Jungholz gezeigt werden.

Das Tannheimer Tal hat es geschafft, eine ganz besondere Nische für sich und seine Gäste zu finden. Erste Gedanken zu den NaturFilmTagen entstanden 2009 während der Dreharbeiten zur Dokumentation „Der Fjord in den Bergen – ein Jahr am Vilsalpsee“.

Damals engagierten sich viele Bewohner und auch die Verantwortlichen der Gemeinden und des Tourismusverbandes für dieses Filmprojekt. „Sie standen dem Filmteam mit Rat und Tat zur Seite“, erinnert sich Christian Herrmann. So entstanden Freundschaften und nicht zuletzt diese wunderbare Idee, die eine respektable Fangemeinde hat. Der Initiator, der eine besondere Beziehung zum Tannheimer Tal hat, freut sich auch dieses Jahr auf die Filme und seine Macher. Die Filme werden alle mit einem HD-Beamer projiziert, so dass die Besucher in den Genuss bester Film- und Bildqualität kommen.

Naturführungen rund um das Festival

Ab dem 2. bis zum 8. Oktober werden rund um die Naturfilmtage Exkursionen angeboten. In einem täglich wechselnden Rahmenprogramm im Naturschutz- und Natura 2000 Gebiet Vilsalpsee führen verschiedenen Experten die Interessierten auf Exkursion hinaus in die Natur.

Freier Eintritt für Schulklassen

Einen Ausflug in die Natur verbunden mit einem Film aus den Naturfilmtagen können die Schulklassen während des Festivals kostenfrei nutzen. „Für alle Schulklassen, die Natur erleben wollen, bietet das Festival die ideale Grundlage. Die Kombination zwischen Natur erleben, fühlen und sehen ist sehr interessant und vor allem spannend. Das schöne an dem Angebot ist, dass die Filme für Schüler bis 16 Jahre frei ist. Wichtig ist nur, dass man sich rechtzeitig anmelden muss. Dann haben wir die Möglichkeit mit dem jeweiligen Regisseur oder Kameramann zu sprechen, mit sie auch da sind, wenn die Schulklassen kommen um ihnen nach dem Film für Fragen zur Verfügung zu stehen. Die Filmvorführung kann dann selbstverständlich auch vorher stattfinden“, erläutert der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Tannheimer Tal, Michael Keller.

Interessierte Lehrer und Schulklassen können sich bei der Gemeinde im Tannheimer Tal anmelden:
Fax: +43 (0) 56 75 / 62 03 44

gemeinde@tannheim.tirol.gv.at

PROGRAMM:

1. Oktober 2011, 19.45 Uhr
Im Bann dieser Berge –
Die Jagd in Tirol

Eine Dokumentation von
Otmar Penker
Veranstaltungsort: Saal Tannheim
Gast: Produzent Otmar Penker

2. Oktober 2011, 19.45 Uhr
Vier Jahreszeiten unter Wasser
Eine Dokumentation von
Florian Guthknecht
Veranstaltungsort: Saal Tannheim
Gast: UW-Kameramann Sigi Braun

3. Oktober 2011, 19.45 Uhr
Rettungspiloten: Grenzgänger am Himmel
Eine Dokumentation von
Claudia Ernstreiter
Leben mit der Lawine
Eine Dokumentation von
Claudia Ernstreiter
Veranstaltungsort: Saal Tannheim
Gäste: Claudia Ernstreiter und
ein Rettungspilot

4. Oktober 2011, 19.45 Uhr
Die Letzten ihrer Art
Eine Diashow von Tom Svensson.
Von süßen Kätzchen und wilden Katzen – Schneeleoparden
Eine Dokumentation von
Christian Herrmann
Veranstaltungsort: Hotel Tirol
in Jungholz
Gäste: Tom Svensson, Sigi Braun

5. Oktober 2011, 19.45 Uhr
Die Letzten ihrer Art
Eine Diashow von Tom Svensson.
Von süßen Kätzchen und wilden Katzen – Schneeleoparden
Eine Dokumentation von
Christian Herrmann
Veranstaltungsort: Hotel liebes Rot Flüh in Haldensee
Gäste: Tom Svensson, Sigi Braun

6. Oktober 2011, 19.45 Uhr
Der Lech –
ursprünglich und wild
Eine Dokumentation von
Alexandra Seegerer
Die Königsspitze
Ein Film von Eduardo Gellner
Veranstaltungsort: Saal Tannheim
Gäste: Alexandra Seegerer und Eduardo Gellner

7. Oktober 2011, 19.45 Uhr
Von Äpfeln, Wildgänsen und Teichrohrsängern
Eine Dokumentation von
Christian Herrmann
Veranstaltungsort: Saal Tannheim
Gast: Prof. Peter Berthold

8. Oktober 2011, 19.45 Uhr
Und täglich pfeift
das Murmeltier

Eine Dokumentation von
Andrea Rüthlein
Veranstaltungsort: Saal Tannheim
Gäste: Andrea Rüthlein und
Otger Kunert

9. Oktober 2011, 19.45 Uhr
Die Loisach
Eine Dokumentation von Carolin Darschin und Babette Ellen
Die Villnösser Rotwand
Veranstaltungsort: Saal Tannheim
Gäste: Carolin Darschin

Text · Bild: Sabina Riegger

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!