Kurz berichtetLokales

In der Spur – Bauarbeiten genau getaktet


Neue Hahnenkamm-Bahn nimmt Mitte Dezember Betrieb auf

Höfen. Christian Lochbihler verbinden bald zwei Bezugspunkte mit der neuen Hahnenkamm-Bahn in Höfen. Als Subunternehmer war er mit seiner Hopferauer Firma für den Vollwärmeschutz am Panorama-Restaurant an der Bergstation verantwortlich. Zudem freut sich der Ostallgäuer schon auf den Skibetrieb. Einzig die langen Wartezeiten, die mit der modernen Bahn des Südtiroler Herstellers Leitner der Vergangenheit angehören, hatten ihn bisher vom Skigebiet Hahnenkamm abgeschreckt. Mit Lochbihler freuten sich zahlreiche andere Handwerker und Gäste bei der First- und Seilzugfeier über den reibungslosen und unfallfreien Baufortschritt. Nach der für Mitte Dezember geplanten Inbetriebnahme wird am 11. Januar 2011 bei der offiziellen Eröffnung gefeiert.

„Wir sind auf Schiene“, freute sich Armin Walch über die problemlose Einhaltung des „genau getakteten Zeitplanes“. Es seien hauptsächlich heimische Firmen beschäftigt. Diese haben ihre Leistungsfähigkeit bewiesen, betonte der Planer und Bauleiter. Zusätzlich hätten sich die kurzen Wege bewährt. Manfred Wierer, Geschäftsführer der Reuttener Seilbahnen, bedankte sich bei den ausführenden Firmen, Behörden, Gemeinden und Gesellschaftern. Deren Mut und Weitblick lobte Breitenwangs Bürgermeister. Ihre Initiative und die Unterstützung der Kommunen hätten diesen wichtigen Impuls mit hoher wirtschaftlicher Bedeutung für die gesamte Region ermöglicht, stellte der Kommunalpolitiker fest. Es sei ein „glücklicher und stolzer Tag“, an dem er sich als begeisterter Skifahrer bereits sehr auf die erste Fahrt freue, blickte Bürgermeister Hanspeter Wagner voraus.

Text · Bilder: lck

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"