AußerfernLokales

Schachklub seit mehr als 60 Jahren am Zug

Schachklub ReutteSchach ist viel mehr als ein Spiel. Es erzählt Geschichten von Kriegen, Schlachten, Intrigen, Helden, Feiglingen und Liebenden. Die Geschichte des Schachspiels ist die der Verwandlungen, wobei die Kunst des Schachspiels auf sehr lange Tradition zurück blickt. Seit mehr als 1500 Jahren fasziniert das Brettspiel Menschen auf der ganzen Welt. Tassilo von der Lasa drückt es mit seinem Zitat einfach ideal aus „Schach ist dem Wesen nach ein Spiel, der Form nach eine Kunst, der Darstellung nach eine Wissenschaft“. Auch in Reutte sind Menschen davon begeistert.
Letztes Jahr, am 4. November, feierte der Schachklub sein 60jähriges Bestehen. Zu diesem besonderen Ereignis hatte sich der Vorstand des Schachclubs, bestehend aus dem Obmann des Vereins, Siegfried Siebenhüner und dem Kassier Stephan Thurner, etwas ganz besonderes einfallen lassen. Sie konnten den lettischen Großmeister Zigurds Lanka für ein Simultanturnier nach Reutte holen. Sofort nach seiner Teilnahme bei der Schacholympiade in Dresden, reiste er nach Reutte, um gegen 20 Spieler des SK Reutte gleichzeitig anzutreten. Dabei gewann er 17 Spiele, erreichte ein Remis und das gegen den Reuttener Bürgermeister Helmut Wiesenegg. Gegen die zwei besten Reuttener Spieler Bernhard Tabernig und Johannes Kröll musste er eine Niederlage in Kauf nehmen. Es war eine super Veranstaltung, die im Hotel Mohren in Reutte stattfand.
Seit vielen Jahren spielt die 1.Reuttener Mannschaft in Tirols höchster Klasse, der Landesliga. Vor drei Jahren ist die Mannschaft in die 2. Bundesliga aufgestiegen. „Doch da in dieser sehr viele bezahlte Spieler an den Brettern sitzen, ist diese Liga für Reutte eindeutig zwei Schuhnummer zu groß.
Der Schachklub Reutte kann es sich vom Budget her nicht
leisten, die Prämien für Top-Spieler zu bezahlen“ erzählt Stephan Thurner, ein aktiver Spieler. „Da sind wir halt wieder abgestiegen. Aber eine Erfahrung war es allemal.”

Die 2. Reuttener Mannschaft spielt seit Jahren in der 2. Klasse West und ist erfreulicherweise letztes Jahr in die 1. Klasse West, die zweit höchste Spielklasse in Tirol aufgestiegen. “Jetzt kämpfen wir mit vereinten Kräften gegen den neuerlichen Abstieg in die 2. Klasse“. Meisterhaft unterstützt wird der Schachklub Reutte von Bernhard Tabernig. Der gebürtige Lienzer wohnt und arbeitet schon lange in Reutte und spielt seit Jahren für den Schachlub. Bernhard Tabernig ist am Erfolg des Reuttener Schachklubs maßgeblich beteiligt. Im September gewann er den ersten Tiroler Meistertitel. Der Tiroler Schachmeister ist auch im Verein Zell/Zillertal engagiert und spielt dort  in der 2. Bundesliga.

Jugendschachgruppe
Erfreulicher Weise gibt es im Schachklub inzwischen sieben Jugendliche. Sie werden von Martin Felser aus Pfronten trainiert und treffen sich jeden Freitag um 16.30 Uhr im Clubraum. Der hoffnungsvolle Nachwuchs hat bereits an einigen Schachturnieren im Raum Stuttgart teilgenommen. Alle Kinder und Jugendliche, die Freude und Interesse am Schach haben und einmal in Reutte schnuppern wollen, sind herzlich eingeladen.
Natürlich sind auch Erwachsene herzlich willkommen.

Der Verein besteht aus 37 Mitgliedern und 18 Aktiven und wird dankenswerter Weise von der Sparkasse Reutte unterstützt. Die Mitglieder treffen sich jeden Freitag zum Clubabend ab 19.30 Uhr in der Prof. Dengel-Straße 20.

Weitere Infos bei Stephan Thurner unter 0043/676/7492916

Text/Bild:ha

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close