Tipps & Highlights

7. Allgäuer Drachenboot Funcup

Wenn der Forggensee im Juni seinen vollen Wasserstand erreicht hat, treffen sich dort die Drachenboot-Fans zu einem Jedermann-Rennen. Am 25. Juni, Startschuss um 10.00 Uhr am Füssener Bootshafen, das Finale ist für 17.00 Uhr geplant. Maximal 20 Firmenteams, Freundeskreise und Vereinsmannschaften können als Männer-, Frauen- oder Mixed-Teams starten. In jedem Drachenboot geben 14 Paddler unter Leitung des teameigenen Trommlers ihr Bestes. Anmeldeschluss: 23. Juni, in der Startgebühr von 130,- € pro Team sind das Leih-Drachenboot, Paddel, Schwimmwesten und ein erfahrener Steuermann inbegriffen.
Info & Anmeldung unter www.drachen-kini.de.

Nächster Vorheriger
 01.06.  BAYWATCH

Mitch Buchannon (Dwayne Johnson) führt die Rettungsschwimmer-Staffel am Strand von Malibu an, doch die Dinge laufen in letzter Zeit schlechter, als der Sturkopf zugeben möchte. Um sein Team in besserem Licht zu präsentieren, stellt man ihm den olympischen Schwimmer Matt Brody (Zac Efron) zur Seite. Der junge Strahlemann kann dem Rest des Teams mit seiner Muskelmasse und den Schwimmkünsten zwar das Wasser reichen, denkt aber oftmals nicht weiter als bis zum nächsten Päuschen mit seinen heißen Kolleginnen (u.a. Alexandra Daddario). Wider Willen integriert Mitch den Grünschnabel in sein Team, in dem auch Abseits der Arbeit enge Bande geknüpft werden, die nicht selten zu Eifersüchteleien führen.

 15.06.  MARIA MAFIOSI

Wenn zwei Familien aufeinandertreffen, geht das selten gut. Im Fall von Marias Polizistenfamilie und der mafiösen Familie ihres Freundes ist das Zusammentreffen jedoch besonders problematisch – sind sich die beiden doch Blutsfeinde, oder? Dass die Polizistin Maria (Lisa Maria Potthoff) ausgerechnet von Rocco (Serkan Kaya) schwanger ist, hält sie jedenfalls besser geheim. Denn ihr Vater Jürgen (Alexander Held) ist der Polizeichef von Landsberg und will von einer solchen Bezeihung nichts wissen. Immerhin ist Rocco ein Sprössling von dem Mafiosi Silvio Pacelli (Tommaso Ragno), der eine Pizzaria in Landshut leitet. Doch bald muss Maria mit offenen Karten spielen. Darüber hinaus ist auch noch eine Leiche aufgetaucht, bei der es sich um einen Rivalen von Silvio handelt…

Nächster Vorheriger

Sommerfest im St. Georgshof am 9. Juli
in Rettenbach/Franka

Der St. Georgshof in der Frankau bei Rettenbach am Auerberg lädt zu einem bunten Sommerfest ein! 10:15 Uhr, Gottesdienst unter freiem Himmel. Es gibt Mittagessen, Kaffee und Kuchen sowie stimmungsvoller Musik von den BLECHBÄTSCHERN. Spielstationen u.a. des Sinnesmobils, Bogen- und Torwandschießen, Clownerie und eine Kleinkunstbühne. Handarbeitswaren, praktische Töpferwaren und kreative Grußkarten, die von unseren Bewohnern hergestellt wurden. Info: BRK – St. Georgshof, Wohnheim für psychisch kranke Menschen, Tel. 08860/92196-23.

Termine im Festspielhaus
– Vorschau für 2018

23. Februar 2018, 20 Uhr
„Für immer a Wiener“ – Rainhard Fendrich auf Akustik Live Tour 2018 in Füssen


Tickets ab sofort im Vorverkauf!
Mit „SCHWARZODERWEISS“ hat Rainhard Fendrich das vielleicht tiefgründigste und intensivste Album seiner Karriere aufgenommen, das mitunter auch das musikalische Konzept der 2018 anstehenden Tour beeinflusste.

FALCO das MUSICAL
2018 zurück im Allgäu

Wegen großer Nachfrage jetzt Tickets für 2018 im Vorverkauf
„FALCO – Das Musical“ ist derzeit auf Premieren-Tournee durch den gesamten deutschsprachigen Raum. Die größtenteils ausverkauften Shows veranlassten den Produzenten und Tourneeveranstalter Concertbüro Oliver Forster (COFO) zu mehrfachen Verlängerungen. Die diesjährige Tournee am 11. Juni 2017 findet ihr großes Finale in Wien.

Tickets für beide Veranstaltungen gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen, allgäuweit bei allen Geschäftsstellen von Kreisbote, Kaufmarkt + Allgäuer Zeitung. Mehr Infos unter www.cofo.de.

Bezirksmusikfest in Wald – Kultband Haindling feiert mit

Anlässlich des Bezirksmusikfests in Wald vom 29. Juni bis 02. Juli 2017 hat die Musikkapelle Wald e.V. ein besonderes musikalisches Schmankerl gewinnen können. HAINDLING, die Kultband aus Bayern, die ihr 35-Jähriges Bühnenjubiläum feiern, eröffnen die Festtage.

Am 29. Juni 2017 treten die Musiker von Haindling ab 20:00 Uhr im Festzelt in Wald auf und eröffnen somit das Bezirksmusikfest des ASM Marktoberdorf. Tickets für Haindling am 29. Juni 2017 in Wald unter www.bezirksmusikfest-wald.de oder in der Bäckerei Kraus in Wald oder Leuterschach.

Sie können beim Konzert dabei sein. Wissen Sie, wie lange es die Musikkapelle Wald e.V. gibt? Wenn Sie die Antwort wissen, schreiben Sie uns bitte unter dem Kennwort „Haindling“ eine E-Mail mit Ihrer Telefon-Nummer und Adresse an redaktion@fuessen-aktuell.de. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen. Zu gewinnen gibt es 1 x 2 Eintrittskarten.

Das Programm
Donnerstag, 29. Juni
20:00 Uhr, Kultband Haindling
22:30 Uhr, Allgäu Feager, Eintritt frei

Freitag, 30. Juni
19:00 Uhr, Sternmarsch
20:00 Uhr, LEW-Blasmusik-Cup
23:00 Uhr, Oberdorf Express, Eintritt frei

Samstag, 01. Juli
19:00 Uhr, Marschmusikwertung
20:30 Uhr, Die Schwindligen 15

Sonntag, 02. Juli
09:30 Uhr, Gottesdienst
13:00 Uhr, Gesamtchor
13:30 Uhr, Festzug durch Wald
16:30 Uhr, Wertungsspielmitteilung

Kirchenkonzert mit Volksmusiker Oswald Sattler
Pfarrkirche St. Nikolaus, Eintritt ab 25,- Euro

Tannheim, Sonntag, 28. Mai, 20 Uhr

Zurück zur inneren Ruhe und Gelassenheit – das gelingt Oswald Sattler am besten in der Natur oder in der Kirche. Für den Volksmusiker sind sein Glaube und die Berge Rückzugsmöglichkeiten vom anstrengenden und oft oberflächlichen Showbusiness.Jahrhundertealte Traditionen, historische Kapellen und Kirchen sowie eine traumhafte alpine Landschaft warten auch im Tannheimer Tal. Damit ist das Hochtal der ideale Schauplatz für das Kirchenkonzert von Oswald Sattler.

In der traditionsträchtigen Pfarrkirche St. Nikolaus in Tannheim können Interessierte eine einzigartige Interpretation religiöser Lieder erleben. Die Idee, Konzerte in Kirchen zu geben, hat Oswald Sattler von Anfang an begeistert: „Ich möchte, dass die Menschen die Lieder und Texte ganz bewusst anhören. Das geht am besten im Rahmen eines Konzertes. Ich wünsche mir, dass die Konzerte letztendlich als Ganzes wirken und zum Erlebnis werden.“ Als Gründungsmitglied der Kastelruther Spatzen hat Oswald Sattler im deutschsprachigen Raum alles erreicht, was ein Volksmusiker nur erreichen kann. 15 Jahre lang erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, Goldene Schallplatten und Sieger-Titel. 1993 entschied sich der Südtiroler Sänger eine schöpferische Pause einzulegen und in seine Heimat zurückzukehren, wo er sich ganz seiner Familie und der Landwirtschaft widmete. Nach einer dreijährigen Auszeit kam Oswald Sattler 1996 als Solo-Künstler auf die Bühne zurück und kann inzwischen auch als Einzel-Interpret auf große Erfolge zurückblicken. Als bekennender Katholik hat er bereits fünf Alben mit religiösen Liedern aufgenommen: „Gloria In Excelsis Deo“, „Kyrie Eleison“, „Wege zum Glauben“, „Credo – Religiöse Lieder“ und „Wer glaubt ist nie allein“. Im März 2016 folgte das sechste sakrale Album „Ave Maria –Die schönsten Marienlieder“. Die Zuhörer im Tannheimer Tal können sich also auf ein ganz besonderes Konzert-Erlebnis freuen.

Karten sind ab 25 Euro beim Tourismusverband Tannheimer Tal erhältlich.

Maria Reiser

Hündeleskopfhütte – EINTRITT FREI!

Pfronten, Donnerstag, 15. Juni, ab 12:00 Uhr

Was klingt wie eine bunte Mischung aus Hubert von Goisern, LaBrassBanda und Alanis Morissette ist in Wahrheit vor allem eines: herzhaft-deftige Musik, die aus dem Herzen kommt – und direkt ins Ohr geht. Viele sehen in Maria Reiser die Erfinderin des „Bayerischen Jodelpop“. Maria: „Das, was uns wirklich berührt ist nicht die Anhäufung von Wissen und Reichtümern, sondern unsere Gefühle, die durch die Musik ihren größten Ausdruck finden. Töne spiegeln Emotionen wieder, welche wir nicht in Worte fassen können, einzig erfahrbar durch die Schwingung. Meine Musik soll Menschen zum Lachen, Tanzen und Weinen bringen. Wie arm wären wir Menschen ohne die Musik!“
Info: www.mariareiser.com/reiserei

Herbert Pixner Projekt beim Jubiläumsjahr „950 Jahre Wörishofen“

Samstag, 01. Juli, ab 20:30 Uhr, Eintritt frei

Stadt sowie Kur- und Tourismusbetrieb laden von 29.06. bis 02.07.2017 zu den Festtagen unter dem Motto „Bad Wörishofen – einst und heute“ ein. Der Höhepunkt am Festsamstag ist das Open Air-Konzert von Herbert Pixner & Band. Das bekannte Multitalent aus Südtirol ist Stargast auf der Bühne am Ostpark. Ohne großen technischen Schnickschnack verbinden die Musiker des „Herbert Pixner Projekts“ traditionelle alpenländische Musik, Flamenco, Gipsy-Jazz, Blues, Rock und Worldmusic zu außergewöhnlichen Kompositionen.
Info: www.bad-woerishofen.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!