Kolumne

Oktober, 2017

  • 29 Oktober

    Unterwegs

    Ich freue mich. Das mache ich jedes Mal. Jedes Mal, wenn mein Mann und ich zusammen in die Stadt gehen. Ich meine bummeln. Ich bin romantisch. Ein bisschen naiv vielleicht auch. Wahrscheinlich liegt das daran, dass ich zu viele dieser kitschigen „Wir schlendern total verliebt und engumschlungen durch die Walisische Altstadt, bevor wir uns dann später in unserem verwilderten Cottage …

September, 2017

  • 29 September

    Mein Stück vom Glück

    „So mein Schatz, Mama geht jetzt ganz kurz duschen. Und du spielst mit Papa hier weiter. Doch, der kann die Stimme auch verstellen. Okay, ich sag es ihm nochmal: Mama Bär hat eine andere Stimme als Robbe, okay? Das ist nämlich wichtig. Probiers mal. Nein, nicht so. Höher, höher. Noch höher. Doch, das geht! Du bist jetzt Mama Bär. Kein …

August, 2017

  • 31 August

    Mindset

    Auf meinem linken Brillenglas ist ein Fleck – Schmutz, Fett, irgendwie sowas. Es ist milchig und trübt ein Drittel meiner Aussicht. Ich hasse das, diesen Fleck, seine Form und die Farbe. Ich bin schlecht gelaunt deswegen. Aber irgendwie auch fasziniert. Ich kann nicht aufhören, den Fleck genauer zu betrachten. Und ehrlich gesagt mache ich mir ernsthaft Gedanken dabei. Um mich, …

Juli, 2017

  • 27 Juli

    Futterneid

    Er hatte kinnlanges, dunkelbraun gewelltes Haar. Als ich Ihn das erste Mal sah, hatte er ein verwaschenes Jeanshemd an, das nur bis zur Hälfte zugeknöpft war. Draußen war es heiß. Hier drin in dem kleinen Laden, war es kaum kühler. Ich stand an der Kasse und wollte bezahlen. Er war der Kerl hinter der Kasse. Ich konnte sehen, wie Ihm …

Juni, 2017

  • 29 Juni

    Heiligs Blechle

    Mein allererstes Auto war brandneu. Schwarz, klein, wendig. Er hatte drei Türen, CD-Radio und 45 PS. Ich war stolz wie Oskar. Ab jetzt hatte ich nicht nur ein eigenes Auto, sondern auch eine Wohnung auf vier Rädern. Ich hatte alles dabei, was man so zum Leben brauchte. Von Büchern und meiner Kamera, bis hin zu Unterwäsche, CDs, Zahnpasta, Tennisschläger, Schals …

Mai, 2017

  • 26 Mai

    Co-Sleeping

    Es ist Nachts um drei. Ich bin wieder wach. Ich kann mich kaum bewegen. Es ist stickig, stinkig und mir ist heiß. Ich bin eingequetscht. Meine Hand kribbelt. Ich bin nicht sicher, ob ich wegen der eingeschlafenen Hand aufgewacht bin, oder wegen dem Tritt ins Rückgrat. Ich will aufstehen. Kann aber nicht. Ich will die Fenster aufreißen und atmen. Frische, …

April, 2017

  • 29 April

    Serienjunkie

    Die Kerzen auf dem Tisch leuchten und das Wohnzimmerlicht ist gedimmt. „Schatz, noch eine Runde?!“ Meine Stimme ist schwach, ich bin müde. Es ist spät. Sehr, sehr spät. Aber ich kann nicht anders: „Ja, eine noch!“ Ich bin süchtig. Ein Serienjunkie. Das bin ich. Das sind wir. Mein Mann und ich. Ich liege total groggy auf der Couch und stütze …

März, 2017

  • 30 März

    Konfrontationstherapie

    Vor vielen Jahren stand in München ein Haus. Aber es war nicht irgendein Haus. Es war ein Haus, das von 15 Studenten zu einer WG umfunktioniert wurde. Es gab einen Tennisplatz und Pool. Wobei der Pool leer und von Moos befallen und der Tennisplatz verwildert und nicht bespielbar war. Das Haus war groß, hatte aber nur ein Gemeinschaftsbad und eine …

Februar, 2017

  • 24 Februar

    Offline

    „Ah! Guten Morgen, Frau Schlüter! Ich bin gleich persönlich für Sie da!“ Er schreit ein bisschen, während er Frau Schlüter über die Schulter streift. Der Banker und Frau Schlüter, die beiden kennen sich. Ganz offensichtlich. Ich stehe direkt hinter ihr. Sie freut sich. Über die persönliche Begrüßung und seinen Duft. Es riecht ein bisschen nach 4711 Eau de Cologne und …

Januar, 2017

  • 27 Januar

    Esskultur

    Meine Freundin ist mittelgroß, Tänzerin und Dauer-Studentin, Großstadtkönigin, Ende Zwanzig, Teilzeit-Single, Fast-Food-Verfechterin und in ihrem Kühlschrank findet man außer Baby Bell-Käse noch saure Gurken, die Reste von diversen Lieferdiensten und vielleicht noch Milch für ihr Nougat Müsli. Ihr Essverhalten ist gewöhnungsbedürftig und so ziemlich alles andere als gesund. Zumindest sehe ich das so. Wie ich darauf komme? Hm… Wahrscheinlich liegt …

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!