Wenn man sich an nichts mehr erinnern kann

Klare Strukturen, sich wiederholende Abläufe, Rituale und jahreszeitliche Orientierung bieten vielen älteren Menschen einen festen Rahmen, an dem sie sich in ihrem Alltag orientieren können. Die Tagesstätte in Steingaden strukturiert daher seinen Tagesablauf unter Berücksichtigung der saisonalen Ereignisse und richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten der Tagespflegegäste.

Die Tagesstätte gibt es seit zwei Jahren, Olga Kleber führt das Haus seit einem Jahr. Die examinierte Altenpflegerin mit Weiterausbildung zur Pflegedienstleitung, Paliativfachkraft sowie Wundexpertin kann auf 24 Jahre Berufserfahrung zurückblicken. Zusammen mit bestens ausgebildeten Pflegekräften bietet sie fachliche Betreuung und pflegerische Leistungen von Montag bis Freitag an. „Je nach Bedarf können wir auch die Wochenenden oder Feiertage mit abdecken.“ Durch ihren Service sollen pflegende Angehörige entlastet werden. „Wir ermöglichen der Familie ihre eigene Arbeit ausüben zu können oder sich selbst etwas Gutes tun, um Kraft zu tanken.“

Daher werden die Senioren bzw. demenzkranken Menschen im Pflegegrad 1 bis 5 den ganzen Tag betreut. Gegen 9 Uhr werden die Tagesgäste von zu Hause abgeholt. „Ganz nebenbei wird die Mobilität der zu pflegenden Tagesgäste erhalten und damit Stress und Ängste abgebaut.“ In der Tagesstätte angekommen wird zusammen reichhaltig gefrühstückt und Zeitung gelesen. Jeden Tag sind eine Pflegefachkraft, eine Betreuungsassistentin und eine Hauswirtschaftlerin vor Ort. Auch eine Auszubildende hilft mit. Für das Mittagessen können die Gäste in der Küche mithelfen. „Wie jeder noch kann, da greifen wir an.“ Es wird sehr auf eine ausgewogene Ernährung mit frischen Obst und Gemüse geachtet, aber auch Wünsche für Leibgerichte werden berücksichtigt. „Der bunt gemischte Speiseplan ist auch physiologisch an die Bedürfnisse angepasst. Wir achten sehr auf die benötigte Energie- und Flüssigkeitszufuhr.“ Nach dem Essen können sich die Senioren zur Mittagsruhe zurückziehen. Nachmittags geht es bei schönem Wetter nach draußen auf das parkähnliche Außengelände mit zwei Schafen, zwei Katzen und einem Hund. Die dritte Mahlzeit besteht aus Kaffee und Kuchen und um kurz vor fünf geht es wieder nach Hause.

Das Ziel des Hauses ist es, Grundlagen zu schaffen, damit die Pflegegäste so lange wie nur möglich in ihrem vertrauten zu Hause bleiben können. Außerdem will das Fachpersonal das Wohlbefinden steigern und die Kontaktfähigkeit und Orientierung verbessern. „Durch aktivierende und individuelle Betreuung versuchen wir, körperliche und geistige Fähigkeiten der zu betreuenden Menschen zu erhalten.“, beschreibt Olga Kleber ihren guten Vorsatz und erzählt von Beschäftigungstherapien wie kreativem Gestalten, Gymnastik, Singen von alten Volksliedern und Gedächtnistraining.

Das Haus bietet eine Wohn- und Nutzfläche von insgesamt über 300 qm. Ein Aufenthaltsraum, eine große Küche mit anschließendem Esszimmer, einen Therapieraum für eventuelle Arztbesuche, sowie zwei Schlaf- und Ruheräume und zwei Bäder stehen den bis zu 12 Tagespflegegäste zur Verfügung. Die Räumlichkeiten sind in allen Bereichen behindertengerecht eingerichtet und speziell an die Bedürfnisse von Menschen mit Orientierungsschwierigkeiten angepasst. Den Verantwortlichen war wichtig, dass ein familiäres Ambiente mit einer wohnlichen und gemütlichen Atmosphäre geschaffen wird. Denn besonders Menschen mit Demenz finden in der häuslich geprägten Umgebung Sicherheit.

Der demenzkranke Mensch ist hier unter „Seinesgleichen“, er ist nicht dem Druck des „Nicht-Könnens“ oder „Nicht-Verstehens“ anderer erkrankten Gäste ausgesetzt. Durch die Maßnahmen wird die Verminderung und Verlangsamung der körperlichen und geistigen Abbauprozesse (Statussicherung) erzielt. „Wir vermitteln Lebenssinn und Wohlbefinden und zwar trotz der unabänderlichen physischen und psychischen Altersentwicklungen.“

Tagesstätte für Senioren und demenzkranke
Menschen Pfaffenwinkel UG (haftungsbeschränkt)
Füssener Straße 22 · 86989 Steingaden
Telefon: 0 88 62 / 2 37 21 47
E-Mail: tagesstaette.steingaden@gmail.com
Internet: www.tagesstaette-steingaden.vpweb.de

Text: Julia Siemons · Bilder: Sabina Riegger

Das könnte auch interessant sein

Große Pionierarbeit: Erste Wohnanlage für Betreutes Wohnen wird 20

Bleibender Wert durch die Reinhard Bender-Stiftung Ein Betreutes Wohnen wie man es heute kennt gab …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!