40 Jahre Bestattungen Klaus: Tag der offenen Tür in Füssen

Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben.
– Marc Aurelius

Das 1977 gegründete Bestattungsunternehmen Klaus übernahm Thomas Klaus 2006 in der zweiten Generation als Geschäftsführer. Bereits vier Jahre später konnte eine neue Geschäftsstelle im benachbarten Reutte eröffnet werden. 2014 folgte dann der Umzug in das heutige Bestattungshaus im Hopfener Dreieck, zudem wurde auch in Marktoberdorf eine Geschäftsstelle eröffnet. „Unser Betrieb wuchs über die Jahre, heute sind wir das einzige Bestattungshaus im Ostallgäu,“ sagt der Geschäftsführer.

Das Bestattungshaus ist ein Ort, an dem sich in angenehmer und ruhiger Atmosphäre nicht nur alle erforderlichen Formalitäten erledigen lassen. Es bietet ebenso die Möglichkeit der würdevollen Aufbahrung und persönlichen Abschiednahme, völlig ohne Zeitdruck. Es ist ein Ort des Loslassens. Mit nunmehr vier Jahrzehnten steht das Unternehmen mittlerweile für eine sehr lange Tradition. Bereits seit Anfang der 90er Jahre und auch heute gehört die gesamte Grabtechnik, wie das Öffnen und Schließen von Gräbern und Grabauflösungen zum Aufgabengebiet der Firma. Neben herkömmlichen Erd- und Urnenbeisetzungen führt Bestattungen Klaus See-, Baum- sowie anonyme Bestattungen durch, seit gut sechs Jahren auch Tierbestattungen.

Das Bestattungshaus in der Abt-Oberleitner-Straße bietet im Trauerfall alle Dienstleistungen unter einem Dach und aus einer Hand an. So folgt nach einem einfühlsamen Beratungsgespräch die gesamte Organisation der Trauerfeier und Bestattung sowie der Gestaltung von Traueranzeigen und Sterbebildern. „Wir erledigen sämtliche Formalitäten und Behördengänge, damit den Angehörigen zusätzliche Wege erspart bleiben,“ so Dipl.-Betriebswirtin Bettina Ziege-Klaus. Eine große Auswahl an Särgen und unzählige moderne und klassische Urnen werden ansprechend im Ausstellungsraum präsentiert. So können im hauseigenen Verabschiedungsraum auch Trauerfeiern mit bis zu etwa 50 Personen in stilvollem Ambiente stattfinden.

Bei Bestattungen Klaus wird dabei großer Wert auf besondere Gestaltung und individuelle Dekorationen gelegt. „Dafür dürfen gerne persönliche Gegenstände, die dem Verstorbenen am Herzen lagen, in die Verabschiedungsfeier integriert werden. Es kam schon vor, dass ein Motorrad neben dem Sarg in der Aussegnungshalle stand oder ein Saxophon zu der Urne in einer Kirche dekoriert wurde,“ sagt Bettina Ziege-Klaus.

Die Entscheidung für die Art der Bestattung ist eine sehr persönliche Angelegenheit. „Jeder Mensch hat das Recht, sein Bestattungsunternehmen frei zu wählen, unabhängig davon, in welcher Gemeinde oder Stadt er seinen Wohnsitz hat“, erklärt Thomas Klaus. „So kommt es auch öfters vor, dass wir Verstorbene hierher oder ins Ausland überführen.“

Vorreiter im digitalen Zeitalter ist Bestattungen Klaus mit seinem Gedenkportal auf der eigenen Homepage. Im Portal können Gedenkkerzen für die Verstorbenen angezündet und in einem virtuellen Kondolenzbuch Beileid ausgesprochen werden. Mit der sogenannten Bestattungsvorsorge, die das Bestattungsunternehmen zudem anbietet, lassen sich alle Wünsche und Vorkehrungen für die eigene Beerdigung bereits zu Lebzeiten treffen. Die Absicherung des Vorsorgevertrages gewährleistet auch, dass es zu keiner finanziellen Belastung der Hinterbliebenen kommt.

Denn wie eine Hochzeit möchte man auch eine Beerdigung so individuell wie möglich gestalten. Das ist auch wichtig für die Bewältigung der Trauer. ‚Das hätte ihm oder ihr gefallen‘, ist im Grunde das größte Kompliment, das wir für unsere Arbeit erhalten können.
– Bettina Ziege-Klaus

Tag der Offenen Tür
Am 22. Oktober 2017 von 9.00 bis 17.00 Uhr

· Besichtigung Bestattungshaus Klaus
· Informationen zu alternativen Bestattungsformen
· Vorträge zur Bestattungsvorsorge um 11.00 und 15.00 Uhr

Für leibliches Wohl und musikalische Umrahmung ist gesorgt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bestattungen Klaus GmbH · Abt-Oberleitner-Straße 18 · 87629 Füssen
Tel: +49 (0)8362 – 2508 · info@bestattungen-klaus.de · www.bestattungen-klaus.de

Text: Lars Peter Schwarz · Bilder (5): M. Häfelein

Das könnte auch interessant sein

Kompetenz mit Persönlichkeit

Wer kannte ihn nicht? Den Moderator Karl Moik. Bis zu 20 Millionen Menschen weltweit erreichte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!