Ostereier marmorieren mit Nagellack

Besonders in der Osterzeit ist das Herstellen selbst kreierter Dekorationsgegenstände eine beliebte Familienbeschäftigung. Dabei ist das Einfärben, Dekorieren und Gestalten von Ostereiern besonders gefragt.

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten. Neben Aufklebern, Malstiften und Färbemitteln für Ostereier erzielt besonders das Marmorieren einen individuellen Effekt. Das Marmorieren ist nicht schwierig und auch mit Kindern einfach durchzuführen. Sie werden staunen, wie schön und einfach diese Technik mit Nagellack anzuwenden ist.

Man braucht:
– Nagellack in allen möglichen Farben
– weiße Eier
– Behälter, der mindestens eine Eilänge tief ist und dreckig werden darf
– lauwarmes Wasser
– ein paar Holzstäbchen
– Nagellack-Entferner und Wattestäbchen
– Einweg-Handschuhe
– Papier

So geht´s:
1. Lauwarmes Wasser ins Gefäß füllen.
2. Die Deckel der Nagellacke abschrauben und Fläschchen bereitstellen.
3. Handschuhe anziehen.
4. Den Nagellack dicht über der Oberfläche zügig ins Wasser tropfen lassen, somit bildet sich ein Film. Achtung: Ist der Abstand zum Wasser zu groß, sinkt die Farbe tropfenförmig ins Wasser und wird klumpig.
5. Für die Marmorierung mit Hilfe des Zahnstochers die Farben ineinander verwirbeln. Dabei jedoch zügig vorgehen, sonst ist der Nagellack bereits getrocknet.
6. Ei schräg ins Wasser tauchen, sonst entstehen Luftblasen, und somit den Lack aufnehmen. Dabei vorsichtig etwas schwenken, sodass sich die Farbe gleichmäßig verteilen kann.
7. Gut trocknen lassen.
8. Kleine Macken mit Nagellackentferner ausbessern.
9. Für weitere Eier einfach mit einem Stück Papier die Farbrückstände von der Wasseroberfläche entfernen und frische Farbe einfüllen. Schöner Nebeneffekt: Marmorpapier als Zugabe!

Dieser Vorgang kann theoretisch beliebig oft wiederholt werden, bis Sie mit der Marmorierung zufrieden sind. Natürlich können auch gleich mehrere Farben miteinander kombiniert werden, um ein schönes Muster zu erhalten.

Tipps:
– Auf die richtige Temperatur kommt es an: Ist das Wasser zu warm oder zu kalt, stockt der Nagellack zu schnell. Sollte das passieren, beginnen Sie besser von vorn.
– Arbeiten Sie zügig!
– Sorgen Sie für frische Luft! Durch den Nagellack werden giftige Dämpfe frei.
– Sie können auch glänzenden mit mattem Nagellack kombinieren! Glitternagellack hingegen tut sich schwer.

Text · Bild: Julia Siemons

Das könnte auch interessant sein

Hautprobleme – Teil 2

Ringelblume (Calendula officinalis) Im 17. und 18 Jahrhundert erlebte die Ringelblume zusammen mit Arnika eine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!