Der König kommt nach Füssen

Der Traum vom Ludwig² Musical wird weitergeträumt

Ludwigs Traum geht weiter, das Musical Ludwig² kommt im Sommer zurück nach Füssen. Das bestätigte Regisseur und Produzent Benjamin Sahler nun gegenüber Füssen aktuell. Die Verhandlungen mit den neuen Betreibern des Festspielhauses sind noch nicht abgeschlossen. „Derzeit können wir mit 90-prozentiger Sicherheit sagen, dass wir zurückkommen“, so Sahler. Das Musical war im vergangenen Jahr bereits im vierten Anlauf neu gestartet, mit überwältigendem Erfolg und stehenden Ovationen bei jeder einzelnen Aufführung. Die Bestätigung der neuen Spielzeit stellt damit auch gleichzeitig den Neustart des Füssener Festspielhauses dar, das im letzten Jahr Insolvenz anmelden mußte.

Große Veränderungen an dem Stück wird es nicht geben. „Natürlich wollen wir das bestehende Produkt aber noch verbessern“, so Benjamin Sahler. „Wir können uns diesmal auch noch etwas mehr auf die Kunst konzentrieren, immerhin mußten wir im letzten Jahr doch mit einigen technischen Problem kämpfen. Mittlerweile haben wir dort aber, nachdem die Bühne und die Technik saniert wurde, noch bessere Voraussetzungen. Jetzt geht es für uns darum, die Qualität des Musicals, die wir erreicht haben, zu perfektionieren.“ So sollen nicht nur die Beleuchtungseffekte und der bühnentechnische Ablauf verbessert werden, vor allem an der gesamten Dramaturgie des Stückes sowie der Entwicklung der Figuren soll gearbeitet werden. An der Besetzung ändert sich dagegen wenig, der Cast bleibt nahezu gleich. Wahrscheinlich werden die Hauprollen auch diesmal wieder mit Matthias Stockinger und Anna Hofbauer besetzt werden. „Etwa 80 Prozent des Cast werden wieder dabei sein, dazu kommen aber auch ein paar neue Gesichter“, so Sahler.

Darsteller Alexander Kerbst hatte erst vor wenigen Tagen bereits einer thüringischen Zeitung verraten, dass er „wohl „im Sommer den Hausarzt Bernhard von Gudden im Ludwig-Musical in Füssen verkörpern wird“ und damit für erste Spekulationen um eine Wiederaufführung des Musicals am Forggensee gesorgt. Im letzten Jahr hatte Kerbst, der zur Zeit als Hauptdarsteller des „Falco“-Musicals für Schlagzeilen sorgt, die Person des Freiherrn von Lutz gespielt.

„Mein Herz schlägt für das Ludwig Musical“, freut sich Regisseur Benjamin Sahler. „Es wird aber auch diesmal wieder eine Herausforderung für alle Beteiligten. Wir brennen alle dafür.“ Der Vorverkauf für die neue Spielzeit von Ludwig², die vom 3. bis zum 27. August bereits feststeht, soll Anfang März starten.

Text: Lars Peter Schwarz

Das könnte auch interessant sein

Rückkehr nach 30 Jahren: Großes Motorsport-Event in Bernbeuren

Der Nachfolger des legendären Auerbergrennen: 1. Auerberg Klassik-Tage Eine Gruppe ortsansässiger Motorradfreunde hat sich im …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!